Kleinen Moment noch – der Inhalt wird geladen ...

Mehr als nur Skiurlaub: Im Pustertal den Winter erleben!

Sobald der erste Schnee gefallen ist, machen wir unsere Rodel, Schneeschuhe und Bretter bereit für einen unvergesslichen Winter in den Südtiroler Bergen. Im Pustertal erwarten Sie traumhafte Bedingungen: unzählige unberührte Routen für Skitourengeher, bestens präparierte Loipen und Rodelbahnen, familiäre und topmoderne Skigebiete in der Umgebung, traumhafte Winterwanderwege für Spaziergänge und anspruchsvolle Schneeschuhwanderungen … und das alles in der unvergleichlich wildromantischen Winterlandschaft, wie sie nur die Bergwelt der Dolomiten verspricht.

Mehr lesen

Skifahren und Skisafari

Winter- und Skiurlaub im Pustertal: Molaris Lodges

Wer kurze Wege schätzt, ist bei uns richtig: Die Talstation der Gondelbahn ins Skigebiet Gitschberg Jochtal, mehrfach als familienfreundlich ausgezeichnet, ist keine vier Gehminuten von den Molaris Lodges entfernt. Aber auch zu den anderen Skigebieten Südtirols ist es nur ein Katzensprung – ideale Voraussetzungen für eine Skisafari über die schönsten Pisten Südtirols! 

Entfernungen zu den Skigebieten:

  • Plose – 20 km
  • Kronplatz – 25 km
  • Helm – 50 km
  • Gröden/Alta Badia/Sellaronda – 40 km
  • Ratschings – 30 km
  • Rosskopf – 25 km
  • Obereggen – 60 km

Skitouren

Winter- und Skiurlaub im Pustertal: Molaris Lodges

Was gibt es Schöneres, als die erste Spur im frischen, glitzernden Schnee zu ziehen? Nichts wie los: Das Pustertal ist ein Paradies für reizvolle Skitouren durch eine faszinierende, unberührte Winterlandschaft. Touren aller Schwierigkeitsgrade versprechen sanftes Schneevergnügen. Hier finden Sie gemütliche und herausfordernde Aufstiege, Aussichten über eine fantastische Bergwelt und traumhafte Abfahrten – und vor allem Ruhe und Frieden, fernab vom Trubel des Tals. Wir sind Ihnen gerne bei der Planung Ihrer Tour behilflich oder vermitteln Ihnen einen Bergführer für unbeschwerten Tourengenuss. Zwei besonders schöne Routen möchten wir Ihnen ans Herz legen:

  • Skitour auf die Wilde Kreuzspitze
    Dieser markante Zwillingsgipfel fällt bereits aus weiter Ferne ins Auge. Die Anstiege sind allerdings von allen Seiten – Pfitschertal, Mauls, Fane Alm – lang und nicht zu unterschätzen. Ausgangspunkt ist die Fane Alm (1 739 m). Von hier geht es durch die Klamm, dann durch das Tal gemütlich weiter, an der Pfannalm (2 141 m) vorbei, bis zur Brixner Hütte (2 300 m). Die Brixner Hütte ist ab Ende Juni bewirtschaftet– der Winterraum ist stets offen. Dem Talverlauf folgend führt der Weg in einem weiten Bogen zu einer Einsattelung (Rauhtaljoch, 2 808 m) zwischen Blickenspitze (2 988 m) und Wilder Kreuzspitze. Links vom Grat kann hier in der S-Flanke steil, aber ohne Schwierigkeiten, der Aufstieg zum Gipfel begonnen werden. Anstiegszeit: 4-5 Stunden, Schwierigkeitsstufe: leicht bis mittelschwer, begehbar von März bis Mai.
  • Skitour auf die Wurmaulspitze
    Der Ausgangspunk dieser beliebten Skitour in der Nähe der Molaris Lodges ist in Vals auf der Fane Alm. Diese Tour wird von einer eindrucksvollen Abfahrt durch die Schlucht des Stilonbachs gekrönt, erfordert aber alpine Erfahrung und eine gute Kondition. Die Skitour auf die Wurmaulspitze (3 022 m) ist im Winter sehr lawinengefährdet und sollte daher erst im Frühling gemacht werden, wenn die Lawinen auf beiden Talseiten bereits abgegangen sind.
    Zunächst verläuft die Tour vom Parkplatz zur Fane Alm hinauf und kurz taleinwärts, bis man auf der rechten Seite die Schlucht des Stilonbachs sieht. Durch das enge Tal erfolgt dann ein anstrengender Aufstieg zum „Joch der Enge“ (2 732 m). Mit etwas Höhenverlust geht es jetzt Richtung Nordwesten weiter und anschließend über den herrlichen Südhang hinauf bis zum Beginn des felsigen Südgrats. Hier ist ein Skidepot. Über einfache Blöcke und eine Seilversicherung am Ende gelangt man auf das Gipfelplateau mit herrlicher Aussicht. Die Abfahrt erfolgt auf der gleichen Strecke wie der Aufstieg. Für diese Tour mit 1 403 Metern Höhenunterschied benötigen Sie ungefähr 4 Stunden für den Aufstieg.

Schneeschuh- und Winterwandern

Winter- und Skiurlaub im Pustertal: Molaris Lodges

Einfach herrlich, wie der frische Schnee unter den Schuhen knirscht! Rund um Mühlbach führen zahlreiche verschneite Pfade und Winterwanderwege gemächlich durch die unberührte Naturlandschaft.

Unsere Tipps für Schneeschuh- und Winterwanderer:

  • In unmittelbarer Nähe der Molaris Lodges starten die Winterwege der Almenregion Gitschberg Jochtal.
  • Endlose Aussichten bietet die Rodenecker Alm, die nur wenige Minuten entfernt ist.
  • Lohnende Ausflugsziele für Winterwanderer befinden sich im malerischen Altfasstal.
  • Winterspaziergänge für die ganze Familie gibt es im sonnigen Bergdorf Terenten.
  • Geheimtipp für Naturliebhaber ist die für den Verkehr gesperrte Fane Alm.

Der Tourismusverein der Almenregion Gitschberg Jochtal bietet außerdem geführtes Schneeschuhwandern an; die Teilnahme ist für unsere Gäste kostenlos und die Ausrüstung inklusive. Wer die traumhaft weiße Landschaft lieber auf eigene Faust erkundet, kann sich in diversen Verleihen die Ausrüstung kostengünstig ausleihen.

Langlauf

Winter- und Skiurlaub im Pustertal: Molaris Lodges

Von den Molaris Lodges aus erreichen Sie eine Vielzahl an Möglichkeiten zum Langlaufen in Mühlbach und Umgebung.

  • Die gespurte, 15 Kilometer lange Rodenecker-Lüsner-Alm-Loipe bietet ein leichtes bis mittelschweres – auf jeden Fall herausragendes – Langlauferlebnis mit 225 m Höhenunterschied.
  • Zwei weitere Möglichkeiten zum Langlaufen in der unmittelbaren Umgebung der Molaris Lodges [LINK] sind die Rundloipe Vals an der Talstation Jochtal mit 8 km Länge und einem leichten Streckenverlauf sowie die Loipe Lobenweg-Bacherhütte im Altfasstal in Meransen, eine mittelschwere Strecke mit einer Länge von 8,5 km und 270 m Höhenunterschied.
  • Die Langlaufloipe Altfasstal startet vom Parkplatz Altfasstal und erstreckt sich über eine Länge von 8 km mit einem Höhenunterschied von 150 m. Die Strecke führt durch die wildromantische Naturlandschaft des Altfasstals und ist leicht bis mittelschwer einzustufen.

Unser besonderer Tipp: Für Langlauf-Fans ist ein Ausflug ins Antholzertal mit Sicherheit ein lohnendes Erlebnis. Antholz ist regelmäßig Austragungsort des Biathlon Weltcups. Wer also internationale Wettkampfluft schnuppern möchte, dem empfehlen wir einen Besuch des Antholzer Biathlons. Das restliche Jahr über bietet der Ort Hobby-Sportlern ein modernes Langlauf-Zentrum zum Trainieren direkt am Antholzer See.

Rodeln

Winter- und Skiurlaub im Pustertal: Molaris Lodges

Steht Ihnen der Sinn nach einer ausgiebigen Rodelpartie? Nichts leichter als das: Mühlbach und das nahegelegene Meransen rühmen sich einer langen Rodeltradition: Einige der besten Naturbahn- und Kunstbahnrodler Italiens sind hier beheimatet. Die Leidenschaft für rasante Abfahrten auf zwei Kufen können auch Sie hier voll ausleben, denn die Region Gitschberg Jochtal bietet besonders viele spektakuläre Rodelbahnen und Abfahrten für die ganze Familie.

Die schönsten Abfahrten im Pustertal:

  • die leichte Rodelbahn an der Mittelstation des Gitschbergs mit einer Länge von 1,5 km
  • die leichte Rodelbahn Moserhütte-Altfasstal mit ganzen 5 km Abfahrt
  • die mittelschwere Rodelbahn Fane Alm am Talschluss von Vals mit 3 km Länge
  • die Rodelbahn Kreuzwiesenalm-Kompatsch in Rodeneck mit einer 3,5 km langen Naturbahn
  • die leichte Schillingpiste mit einer Abfahrt von rund 1 km in Vals

Bestens gewartete Rodel erhalten Sie günstig im Verleih unweit der Molaris Lodges und an allen Rodelbahnen der Region Gitschberg Jochtal.

Molaris Lodges
Familie Egger-Silginer // Meransnerstr. 14
39037 Mühlbach // Italien
MwSt.-Nr.: IT02498970215
T +39 0472 849426 // info@molaris.it